Urlaub in Schnaitsee - erholsam, vielseitig, preiswert und schön

Mit seinen 61 Quadratkilometern und 115 Ortsteilen ist Schnaitsee eine Flächengemeinde besonderer Art.

Der Urlauber findet hier Ruhe und Erholung, aber auch geselliges Treiben, wofür zahlreiche Vereine sorgen. Trachten-, Schützen-, Theater- und Musikverein gestalten den Aufenthalt kurzweilig und so kommt jeder auf seine Weise zu erholsamen Tagen.

Liebhaber alter Baukunst werden die vielen Kirchen und Kapellen mit ihren schönen Deckengemälden und der Madonna aus dem 15. Jh. (Magdalenakapelle) bestaunen.

  • Mariä Himmelfahrt (erbaut 1431),
  • St. Anna (spätgotisch) oder
  • St. Nikolaus in Berg (13. bis 15 Jh.)

sind ein Muss für jeden Urlauber.

Kulturinteressierte können sich an den ausgewählten Programmen in den nahe gelegenen Orten Trostberg oder Wasserburg orientieren.

Vieles spricht für einen Urlaub in Schnaitsee:

  • Wandern und Radeln in reizvoller Landschaft,
  • Baden im moorhaltigen Schnaitseer Weitsee,
  • Tennis, Reiten,
  • Ferien auf dem Bauernhof,
  • Rodeln, Langlauf und Eisstockschießen im Winter.
  • Ausflüge in die nahe gelegenen bayerischen Alpen, zum Chiemsee, nach Salzburg oder Berchtesgaden.

Mit seinem ersten Windpark Bayerns hat Schnaitsee ein Zeichen für umweltbewusstes Denken gesetzt.

Die Geschichte des auf 652 m ü. M. höchstgelegenen Ortes im Voralpenland des Chiemgaus reicht bis 950 zurück.

Südlich von Schnaitsee findet man die so genannte Schnaitseer Seenplatte, eine Reihe von stillen Moorseen, sowie andere Biotope (Hochmoore, Bachläufe, Teiche, Weiher, Streuwiesen und schöne Laubmischwälder). Ein Paradies für Wanderer.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.